VORSICHT! HOCHSPANNUNG

daspaket

… alle Geschichten, wenn man sie

bis zum Ende erzählt,

hören mit dem Tode auf.

Wer Ihnen das vorenthält,

ist kein guter Erzähler.

                                                     E.Hemingway

 

In den Augen Hemingways dürfte demnach Fitzek ein hervorragender Erzähler sein, denn an Toten mangelt es bei ihm wahrlich nicht. Und auch nach „10 Jahren Wahn“ hat Sebastian Fitzek in seinem Jubiläumsjahr nichts an Nervenkitzel, Gänsehautfeeling und Spannung verloren. Er ist eben unbestritten ein Meister seines Fachs und mit „Das Paket“ hat er wieder einmal meine Nacht zum Tag gemacht.

Stellen Sie sich vor: Es klingelt an ihrer Tür. Ihr Paketbote steht davor. Er bittet sie ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Nachbarn von dem sie noch nie gehört haben. Und sie leben schon lange in der Straße, in ihrem Haus. Sehr lange.

„Was ist schon dabei?“, fragen Sie. Nun, an sich nicht viel. Eine scheinbar alltägliche Situation.

Doch ich möchte Sie daran erinnern: Sie lesen einen Fitzek. Und was ist bei Fitzek schon normal. Und so beginnt für die Psychiaterin Emma Stein, denn so heißt unsere junge Dame, die das Paket annimmt, ein unsäglicher Alptraum, aus dem sie, und ja Sie mit ihr, erst nach 335 atemlosen Seiten wieder erwachen.

Deshalb sei auch vor dieser Lektüre gewarnt: Wenn sie am nächsten Tag einen wichtigen Termin haben, pünktlich in die Schule bzw. zur Arbeit müssen, ja was weiß ich denn, wenn Sie eben fit, hellwach und ausgeruht sein müssen, dann fangen sie dieses Buch nicht am Abend vorher zu lesen an. Denn sie werden es nicht mehr weglegen können, auch wenn sie wollen und die Vernunft es gebietet. Das ist wie bei einem spannenden Film, man muss ihn einfach bis zum Ende sehen.

Mögliche Nebenwirkungen: Rote Augen, Schlafdefizit und damit einhergehende Gefahr eines Sekundenschlafs am helllichten Tag können leider nicht ganz ausgeschlossen werden. Und Achtung: Erhöhte Suchtgefahr.

Besonders empfohlen: Als spannende Urlaubs- und Wochenendlektüre. Abschaltlektüre bei erhöhter Alltagstress-, Hektik- und Sorgengefahr. Und für alles Fans des psychologisch ausgeklügelten Thriller-Genres.

Prädikat: Hochspannend!!!

Für Vielleser und solche die es werden wollen und alle, die einfach wieder einmal alles um sich herum ausblenden möchten. 😉

125-1Erschienen bei Droemer-Knaur:

Hardcover, Droemer HC
26.10.2016, 368 S.
ISBN: 978-3-426-19920-6

unverb. Preis EUR 19,99 (D)

9 Gedanken zu „VORSICHT! HOCHSPANNUNG

  1. Das war es wirklich!
    Ich habs ziemlich schnell durchgelesen weil ich es nicht aus der Hand legen wollte. Ein richtiger Pageturner, der mich sehr stark an die früheren werke von S. Fitzek erinnert.
    Liebe Grüße
    Ela

  2. Ohja, „Das Paket“ war ein Fest! Spannend von der ersten bis zur letzten Zeile. Mit dem Buch empfehle ich auch immer wieder, vor dem Lesen die Tür abzuschließen, gegen die aufsteigende Paranoia 😉
    Liebe Grüße vom #litnetzwerk,
    Elli

  3. Hallo Heike,
    oha, das klingt ja mehr als Vielversprechend! Ich habe die letzten Tage viele Rezensionen zu dem Buch gelesen und alle scheinen sich einig, dass es sich lohnt … dann muss es wohl so sein 😉 Früher habe ich so viel Thriller und Krimi gelesen doch zur Zeit lacht mich das Genre gar nicht so recht an. ABER ich weiß, wer es zu Weihnachten bekommt, Du hast mich jetzt schlussendlich final überzeugt. Damit hab ich ein Geschenk mehr, eine Sorge weniger und ein Buch für da Jahr des Taschenbuchs mehr gekauft 😉
    Liebe Grüß &, noch einen schönen Adventssonntag
    Kati
    #litnetzwerk

    • Hallo Kati,
      freut mich natürlich sehr, dass ich dazu beitragen konnte, dass Du eine Sorge weniger und ein Geschenk mehr hast. Oh, dieser alljährliche Suche nach dem passenden und perfekten Geschenk steht mir auch noch bevor. 😉
      Ganz liebe Grüße und noch eine wunderschöne Adventszeit!
      Heike

  4. Hallo Heike,

    „Das Paket“ war tatsächlich mein erstern Roman den ich von Herrn Fitzek gelesen habe und ich war genauso gefesselt wie Du 🙂

    Allerdings war mir Emma etwas unsymphatisch und das Ende fand ich, nunja ich hoffe ich fasse das in die richtigen Worte, etwas aprupt.

    Liebe Grüße
    Bella

Kommentar verfassen